KfW Förderung Energieeffizientes Bauen

Für Energieeffiziente Neubauvorhaben bietet die KfW aktuell folgende Förderbedingungen im Programm 153:

Kredit mit 0,75% Sollzins bei 10 Jahren Laufzeit bei einer maximalen Kredithöhe von 100.000 € je Wohneinheit.

Tilgungszuschüsse bis zu 15.000 € je Wohneinheit, je nach Effizienzhausstandart.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie erfahren wollen, welchen Energiestandard Ihr Neubauvorhaben erreichen kann.

Alle Details zur Förderung finden Sie unter nachfolgenden Link.

www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Förderprodukte/Energieeffizient-Bauen-(153)/index.html#1

 

Energieberatung

Sie benötigen eine Energieberatung im Raum Oberbayern ?

Gerne erstelle ich Ihnen ein Angebot für folgende Leistungen:

  • Energieverbrauchsausweise
  • Energiebedarfsausweise
  • Energetische Berechnungen für Neubauvorhaben
  • KfW Anträge inklusive Baubegleitung
  • Berechnung von Wärmebrücken

Was ist bei Neubauvorhaben zu beachten?

Bei der Planung eines Neubaus sind  aktuell  folgende Vorschriften einzuhalten:

  • EnEV 2014, Anforderungen für Gebäude nach dem 01.01.2016
  • EEWärmeG 2011

Bei der Planung eines ein Ein- oder Mehrfamilienhauses muss man beachten, dass die Anforderungen aus oben genannten Vorschriften in der Regel nicht durch folgende Kombination eingehalten werden kann:

  • Einsatz einer Öl- oder Gasheizung ohne solare Trinkwasserunterstützung
  • Überdurchschnittlich Dämmung aller Bauteile inklusive Fenster

 Möglichkeiten zur Einhaltung der Vorschriften sind zum Beispiel  folgende Kombinationen:

 

  • Gas- oder Ölheizung
  • Solare Warmwasserunterstützung
  • Überdurchschnittliche Dämmung

 

  • Gas- oder Ölheizung
  • Solare Warmwasserunterstützung
  • PV-Anlage mit vorrangiger Nutzung des Stroms im Gebäude selbst
  • durchschnittliche Dämmstandard

 

  • Pellet- oder Hackschnitzelheizung
  • durchschnittlicher Dämmstandard

 

  • Wärmepumpe
  • Überdurchschnittliche Dämmstandard oder Solare Warmwasserunterstützung

 

  • Anschluss an ein Fernwärmenetz mit günstigen Primärenergiefaktor (z. B. Fernwärmenetz Rosenheim mit Primärenergiefaktor Fp=0,0)
  • durchschnittlicher Dämmstandard

Alle Pakete können natürlich mit einer Kontrollierten Wohnraumlüftung kombiniert werden.

Welche Lösung sich anbietet hängt stark von dem entsprechenden Randbedingungen eines jeden Bauvorhabens ab. Ich berate Sie gerne, um die optimale Kombination aus Anlagentechnik und Dämmung zu finden.

Detaillierte Wärmebrückenberechnung

Die Detaillierte Berechnung aller Wärmebrücken ist zwar aufwändig, bringt aber einige Vorteile.

Ohne detaillierte Berücksichtigung der Wärmebrücken muss beim EnEV bzw. KfW Nachweis mit pauschalen Zuschlägen für die Wärmebrücken gerechnet werden. Diese pauschalen Zuschläge sind in der Regel ungünstiger als wenn alle Wärmebrücken im Detail berücksichtigt werden.

Wenn man bei der Planung mit allen anderen Stellschrauben schon am Limit ist, kann dies der Schlüssel zum Erreichen des geschünschten Standars - und damit der geschünschten Förderungen - werden.

Außerdem lassen sich durch Wärmebrückenberechnungen Feuchteschäden an kniffligen Bauwerkdetails schon im Vorfeld vermeiden.

 

Warum ?

Warum ist die Einsparung von Energie bei Gebäuden so wichtig ?

Etwa 35% des gesamten Energieverbauchs in Deutschland fällt für das Heizen von Gebäuden an ! Nirgendwo sonst gibt es ein so immenses Einsparpotetional, um den CO2 ausstoß deutlich zu verringern.

Ganz nebenbei spart das nachträgliche Dämmen von Gebäuden oder die hochwertige energetische Ausführung von Neubauten langfristig den Geldbeutel.